Datenschutz – Kunde

Warum haben wir Zugriff auf Ihre Daten und verarbeiten diese?

Gemäß den Bedingungen Ihrer ursprünglichen Vereinbarung können Ihre persönlichen Daten an Dritte weitergegeben werden. Voraussetzungen hierfür sind, dass die Rückzahlungen nicht wie vereinbart erfolgen und die Daten zum Zwecke der Eintreibung benötigt werden, wir Ihre Schulden gekauft haben und nun die ausstehenden Beträge einziehen, wir die Verwaltung ihres Kredites übernommen haben, wir zur Veräußerung ihrer Vermögenswerte oder einer ähnliche Dienstleistung beauftragt wurden, die wir anbieten. Um diese Dienste erbringen zu können, wurden uns Ihre persönlichen Daten zur Verfügung gestellt und wir werden diese zu dem vorher genannten Zwecke verarbeiten.

 

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur dann verarbeiten, wenn wir rechtlich dazu berechtigt sind. Inkasso ist eine Aufgabe von öffentlichem Interesse und wir haben ein legitimes Interesse daran, Ihre persönlichen Daten zu verarbeiten, da Ihr Engagement uns rechtlich zugewiesen wurde. Daher ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die zur Einziehung von Forderungen erforderlich sind, erlaubt. Das gilt auch, wenn Sie der Verarbeitung nicht zustimmen. Eine Zustimmung ihrerseits ist hierfür nicht notwendig. Im Einklang mit unserem berechtigten Interesse können wir auch Rückverfolgungsaktivitäten durchführen, um die Einhaltung fairer Inkassopraktiken zu gewährleisten. Hierzu zählen die Anreicherung und Überprüfung der Korrektheit erfasster Daten mittels verschiedener Quellen, z.B. durch Kreditauskunfteien oder öffentliche Register. Hierfür geben wir Ihre Daten an zugelassene Dritte – wie öffentliche und private Inkassodienstleister und Auskunfteien weiter. Ihre Daten werden gemäß den Datenschutzbestimmungen sicher aufbewahrt.

 

Für den Forderungskauf durch uns ist eine Einwilligung ihrerseits gesetzlich nicht notwendig. Wenn wir Ihre Schulden von Ihrer ursprünglichen Vertragspartei kaufen, erhalten wir im Rahmen des Kaufprozesses hauptsächlich anonymisierte Daten und verwenden die von uns gespeicherten statistischen und finanziellen Informationen, um die Prognose der Portfolios zu prognostizieren. Wenn die gegen Sie bestehende Forderung durch uns gekauft wurde, werden wir Ihre neue Vertragspartei sein. Es kann Bestandteil des Forderungskaufes sein, dass der Forderungskauf und der Forderungseinzug zeitlich auseinander liegen.

 

Welche persönlichen Daten verarbeiten Sie von mir und warum?

Wir speichern nur die, für die Verwaltung Ihres Engagements, notwendigen Informationen. Um mit Ihnen kommunizieren zu können und um das Risiko einer Personenverwechslung minimieren zu können, benötigen wir Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Kontaktdaten wie Adresse, Telefonnummer und E-Mail.
Um Ihre Zahlungsfähigkeit beurteilen, eine Risikoanalyse und das Risikomanagement durchführen, Zahlungspläne erstellen und die Schuldenüberwachung durchführen zu können, speichern wir zusätzlich Finanzinformationen wie z.B. Zahlungsverlauf, Standarddetails, Kredithistorie-Informationen, Informationen über Ihre Schulden, Einkommen, Vermögenswerte, Kredite, Zahlungsverlauf und Bonitätsdaten.

 

Um Ihre spezifische Situation besser zu verstehen und eine fundierte Entscheidung darüber treffen zu können, wie Sie mit Ihrem Fall umgehen, speichern wir auch Ihre Gründe für die Nichtzahlung. Welche Daten wir speichern ist abhängig von den Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen. Das können z.B. Angaben zu Ihren individuellen oder familiären Umständen, arbeitsbezogene Probleme usw. sein.
Die persönlichen Daten, die wir besitzen, werden auch benötigt, um rechtliche Ansprüche durchzusetzen oder Zwangsvollstreckungs- und Sicherungsmaßnahmen beauftragen zu können. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten auch, um eine gute Inkasso-Praxis sicherzustellen, z.B. durch Scoring, unter anderem basierend auf Bonitätsdaten. Es besteht die Möglichkeit, dass Telefongespräche zu Schulungszwecken unseres Personals aufgezeichnet werden.

 

Zur Sicherheit unserer Mitarbeiter und zur Sicherung Ihrer persönlichen Daten setzen wir an mehreren Standorten Videoüberwachungskameras ein. Sofern wir nicht gesetzlich verpflichtet sind die Aufzeichnungen zu speichern, werden diese nach kurzer Zeit gelöscht.

 

Wir sind gesetzlich zur Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet, sofern diese durch eine zuständige Behörde im Rahmen der Verhinderung, Überwachung, Ermittlung oder des Nachweises von Betrugsfällen, Verstößen gegen das Geldwäschegesetz oder anderer krimineller Aktivitäten angefordert werden.

 

Ihre persönlichen Daten können außerdem an Kreditauskunfteien oder zugelassene Drittlieferanten weiter gegeben werden.

 

Im Rahmen unserer unternehmerischen Verantwortung und Rolle in der Gesellschaft bieten wir auch anonymisierte Statistiken, Scorecards und Analysen an, in denen Ihre Daten als Basis verwendet werden können.
Die Informationen, die wir über Sie haben, können anonymisiert werden und für die Entwicklung unseres Unternehmens verwendet werden. Wenn es jedoch notwendig ist, Ihre persönlichen Daten zu sichern und eine angemessene Testentwicklung und Änderungen in unserem IT-System sicherzustellen, können Ihre persönlichen Daten unverändert verwendet werden.

 

Sofern mit Ihnen nichts anderes vereinbart wurde oder es für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen nicht erforderlich ist, werden wir keine vertraulichen personenbezogenen Daten (siehe unten) vorhalten.

 

Verarbeiten Sie vertrauliche Daten von mir?

Sofern mit Ihnen nicht anders vereinbart wurde oder es für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen nicht erforderlich ist, werden wir keine speziellen Kategorien von persönlichen Informationen (häufig als „sensible personenbezogene Daten“ bezeichnet) wie z.B. Daten über Rasse oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftsmitgliedschaft und die Verarbeitung von Daten in Bezug auf Gesundheit oder Sexualleben) speichern.
Es kann jedoch von Vorteil sein, dass Sie uns über Ihren Gesundheitszustand, etwaige Behinderungen und / oder persönliche Informationen in Bezug auf Ihr Privatleben informieren, die sich auf Ihre Fähigkeit zur Rückzahlung Ihres Kontos auswirken können. Dies ermöglicht es uns, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um Ihren Bedürfnissen oder Anforderungen gerecht zu werden, z. B. im Rahmen einer Stundung/Aussetzung Ihrer Zahlungsvereinbarung, um die Voraussetzungen zu einer kostenlosen und unabhängigen Schuldenberatung zu schaffen oder Ihre Zahlungsvereinbarung anzupassen.
Diese Informationen werden ausschließlich von uns verwendet, um Sie zu unterstützen. Sie werden so lange gespeichert, wie es für diesen Zweck, die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist oder bis Sie uns mitteilen, dass Sie nicht mehr mit der Verarbeitung einverstanden sind.

 

Werde ich automatisierten Entscheidungen unterliegen?

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht zur automatisierten Entscheidungsfindung verwenden.

 

Muss ich Ihnen meine persönlichen Daten mitteilen?

Sie müssen uns keine persönlichen Daten zur Verfügung stellen. Tatsächlich stammen die meisten (wenn nicht alle) persönlichen Daten, die wir über Sie verarbeiten, aus externen Quellen. Sie können sich jedoch dazu entscheiden, uns zusätzliche personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen. Solche Informationen können uns sogar dabei helfen, Ihren Fall zu bearbeiten und das ist normalerweise zu Ihrem Vorteil.

 

Werden Sie meine persönlichen Daten mit anderen teilen?

Es kann vorkommen, dass wir Ihre persönlichen Daten mit unseren Lieferanten teilen, die Teile unserer Dienstleistungen unterstützen und / oder bereitstellen, hierzu zählen z.B. Drucker- und Postdienste, Recherchedienstleister, Call-Center-Dienste, Außendienst Mitarbeiter, Rechtsvertreter usw. Wir können Ihre persönlichen Daten auch mit unserem Kunden (Ihrer Vertragspartei), Kreditprüfungsinstituten, Gerichtsvollziehern und Regierungsbehörden teilen.
Unsere Mitarbeiter haben Zugriff auf die persönlichen Daten. In einem solchen Fall wird der Zugang nur gewährt, wenn dies für die beschriebenen Zwecke erforderlich ist, und nur dann, wenn der Mitarbeiter zur Verschwiegenheit verpflichtet ist.

 

Werden meine persönlichen Daten in ein anderes Land übertragen?

Da wir Teil der Intrum-Gruppe sind, können wir Ihre Daten in ein anderes Land übertragen. Wenn dies der Fall ist, werden wir sicherstellen, dass geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu entsprechen. Im Allgemeinen werden Ihre personenbezogenen Daten nicht außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übertragen. Im Falle einer internationalen Eintreibung von Forderungen können Ihre persönlichen Daten jedoch an einen unserer Agenten im betreffenden Land übermittelt werden. Wir verwenden auch Drittanbieter, die Daten speichern oder auf Ihre Daten zugreifen können, die sich außerhalb des EWR befinden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Vereinigten Staaten. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten niemals außerhalb des EWR übermitteln, ohne die Sicherheit und den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Daher stellen wir sicher, dass alle Empfänger die EU-Standardmodellklauseln unterzeichnet haben, um die Übertragung zu rechtfertigen, oder dass das Land einen angemessenen Schutz gemäß den Datenschutzgesetzen gewährleistet. Wir können uns auch auf das Privacy-Shield-Programm berufen, ein Programm, bei dem sich US-Unternehmen zu einem höheren Datenschutzniveau verpflichten können, als es das US-amerikanische Recht verlangt. Wir können Informationen außerhalb dieser Gruppen offen legen, um Betrug zu verhindern, oder wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

 

Wie lange speichern Sie meine persönlichen Daten?

Wir werden Ihre Daten so lange speichern, wie dies für den rechtmäßigen Zweck, für den sie erlangt wurden, erforderlich ist. Das bedeutet, wir speichern Ihre Daten solange wie wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die gesetzlichen Verjährungsfristen gelten oder die Daten zur Sicherung unseres Rechtsanspruches benötigt werden.

 

Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre persönlichen Daten für eine gewisse Zeit aufzubewahren, um Betrug zu verhindern und aufzudecken, Geldwäschepräventionsmaßnahmen aufzudecken und nachzuweisen oder diese im Rahmen von Finanzprüfungen vorlegen zu können. Zu statistischen Zwecken werden wir streng pseudonymisierte und anonymisierte Daten speichern.
Soweit es unsere Backups betrifft, werden wir Ihre Daten in unseren Backups löschen, aber nur wenn das Backup-Band gemäß unseren Backup-Richtlinien für eine eventuelle Wiederherstellung zur Verfügung steht. Wenn das Backup gemäß den Backup-Richtlinien gelöscht wird, löschen wir Ihre Daten vollständig.

 

Welche Rechte habe ich?

Es ist wichtig, dass Sie verstehen, dass wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und dass wir möchten, dass Sie sich damit wohl fühlen. Auch wenn wir Ihre Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht benötigen, haben Sie viele Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

 

Ihre Rechte Was bedeutet das?
AuskunftsrechtSie können Informationen darüber anfordern, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, einschließlich Informationen zu:

• Warum wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten

• Welche Kategorien von personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

• Mit wem wir Ihre persönlichen Daten teilen

• Wie lange speichern wir Ihre persönlichen Daten oder die Kriterien zur Bestimmung dieser Frist?

• Welche Rechte haben Sie?

• Von wo wir Ihre persönlichen Daten erhalten haben (wenn wir sie nicht von Ihnen erhalten haben)

• Wenn die Verarbeitung automatische Entscheidungsfindung beinhaltet (sog. Profiling)

• Wenn Ihre persönlichen Daten in ein Land außerhalb des EWR übertragen wurden, wie gewährleisten wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten?

Alle oben genannten Informationen sind in dieser Datenschutzrichtlinie verfügbar.

Sie können auch eine Kopie der persönlichen Daten anfordern, die wir über Sie verarbeiten. Diese Kopien werden jedoch mit einer Gebühr abgerechnet.

Recht auf BerichtigungEs ist wichtig, dass wir die richtigen Informationen über Sie haben. Wir fordern Sie daher auf uns mitzuteilen, wenn Ihre persönlichen Daten nicht korrekt sind, z.B. wenn Sie Ihren Namen geändert haben.
WiderrufsrechtWenn wir Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeiten, beispielsweise wenn wir Ihre personenbezogenen Daten länger als nötig oder ohne Angabe von Gründen verarbeiten, können Sie uns bitten, diese Daten zu löschen.
Recht auf EinschränkungAb dem Zeitpunkt Ihrer Anfrage korrigieren wir Ihre personenbezogenen Daten. Haben Sie der Bearbeitung widersprochen, sperren wir diese bis wir in der Lage waren den Widerspruch zu überprüfen. Sie haben das Recht auf eingeschränkte Verarbeitung. Dies bedeutet, dass wir (mit Ausnahme der Speicherung personenbezogener Daten) Ihre personenbezogenen Daten nur gemäß Ihrer Einwilligung, gegebenenfalls unter Hinweis auf Rechtsansprüche, zum Schutz der Rechte Dritter oder bei einem wichtigen öffentlichen Interesse an der Verarbeitung verarbeiten dürfen.

Sie können auch verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist, Sie aber nicht möchten, dass wir personenbezogene Daten löschen.

EinspruchsrechtWenn Sie der Meinung sind, dass wir nicht berechtigt sind Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, oder wenn Sie eine automatisierte Entscheidung erneut prüfen möchten, können Sie unserer Verarbeitung widersprechen. In solchen Fällen können wir die Verarbeitung nur fortsetzen, wenn wir zwingende Gründe vorbringen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten übertreffen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten jedoch immer dann verarbeiten, wenn dies zur Feststellung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
Recht auf DatenübertragungSie können verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verarbeitung überlassen haben, auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags in einem strukturierten, weit verbreiteten und maschinenlesbaren Format bereitgestellt werden. Sie haben auch das Recht, die Übermittlung dieser Informationen an einen anderen Datenverantwortlichen zu beantragen.
Widerruf der EinwilligungAssetGate stützt seine Bearbeitung nicht auf Zustimmung. Da jedoch einige Verarbeitungstätigkeiten auf der Einwilligung beruhen sollten, haben Sie das Recht, diese zu widerrufen und wir werden folglich die Verarbeitungsaktivitäten auf der Grundlage dieses rechtlichen Grundes einstellen.

 

Wir werden dann auch andere Personen benachrichtigen, denen wir Ihre persönlichen Daten mit Ihrer / n Anfrage (n) mitgeteilt haben.

 

Wie kann ich mich über die Verwendung Ihrer Daten beschweren oder meine Rechte ausüben?

Wenn Sie eine Beschwerde darüber einreichen möchten wie wir mit Ihren persönlichen Daten umgehen, einschließlich in Bezug auf eines der oben genannten Rechte, können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden und wir werden Ihre Bedenken untersuchen.

 

Datenschutzbeauftragter: datenschutz@assetgate.de

 

Wenn Sie mit unserer Antwort nicht zufrieden sind oder glauben, dass wir Ihre Daten unfair oder unrechtmäßig verarbeiten, können Sie sich bei der zuständigen Datenschutzbehörde beschweren. Wenn Sie weitere Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich über unseren Datenschutzbeauftragten an uns wenden.